Kreismitgliederversammlung der Grünen Jugend Frankfurt

Alle zwei Wochen treffen wir uns in der Oppenheimer Straße 17 in Sachsenhausen zur Kreismitgliederversammlung. Besprochen werden die aktuellen Themen und Veranstaltungen und alles, was neue und alte Gesichter mitbringen. Wir freuen uns auf euch!

Datum: 
Dienstag, 10. Januar 2017 - 18:00
Ort: 
Oppenheimer Straße 17

PM: Grüne Jugend verurteilt Angriff auf Bistro von Project.Shelter

Die Grüne Jugend Frankfurt verurteilt den rassistischen Angriff auf das selbstverwaltete Bistro von Project Shelter in Bornheim und wünscht sich Solidarität mit selbstorganisierten Geflüchteten. Das Bistro ist am 9.12.2016 angegriffen worden. Es wurde eine Scheibe eingeschlagen, Bitumen verteilt und ein Bekenner- und Drohschreiben dagelassen, das die
rassistische Motivation bestätigt.

Dazu erklärt Ben Seel, Vorstandsmitglied der Grünen Jugend Frankfurt:
"Der Angriff ist leider kein Einzelfall. Auch in Frankfurt sind Hass und Gewalt Ausdruck des rassistischen Allgemeinzustandes. Wenn die CDU Bürgerrechte beim Doppelpass bekämpft, Bund und Länder über verschärfte Abschiebeprogramme verhandeln oder Rechtsterrorismus geleugnet wird, schafft all dies den Nährboden für solche Attacken. Die Stadt und alle Frankfurter*innen müssen dem ein offenes und antirassistisches Miteinander gegenübersetzen. Dazu würde auch gehören, Project Shelter endlich ein selbstverwaltetes Haus zur Verfügung zu stellen. Nur, wenn wir klare Zeichen und konkrete Aktionen dem Hass entgegensetzen, kann sich Frankfurt als offene Stadt behaupten."

Kreismitgliederversammlung der Grünen Jugend Frankfurt

Alle zwei Wochen treffen wir uns in der Oppenheimerstraße 17 in Sachsenhausen zur Kreismitgliederversammlung. Besprochen werden die aktuellen Themen und Veranstaltungen und alles, was neue und alte Gesichter mitbringen. Wir freuen uns auf euch!

Datum: 
Dienstag, 20. Dezember 2016 - 18:30 to 20:00

Filmabend mit Nina Eisenhardt - FAIR GAME

Popcorn und Atomwaffen!

Ihr wollt einen interessanten und netten Abend mit der Bundestagskandidatin der Grünen Jugend Hessen Nina Eisenhardt verbringen?
Ihr kennt Nina vielleicht noch gar nicht und wollt euch in der anschließenden Diskussion anhören, was Nina zu sagen hat?
Ihr wollt einfach einen guten Film sehen und seid Sean Penn oder Naomi Watts Fan?
Was auch immer auf euch zutrifft - wir und Nina laden euch herzlich ein!

Wir haben Popcorn und eine interessante Diskussion über Atomwaffen für euch ;)

Link zur Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/552487914948584/

Datum: 
Dienstag, 15. November 2016 - 19:00
Ort: 
Oppenheimer Str. 17, 60594 Frankfurt am Makm

Gemeinsame Pressemitteilung der Grünen Jugenden Frankfurt am Main, Darmstadt und Marburg-Biedenkopf zur EM

Die Grüne Jugend-Kreisverbände Frankfurt a.M., Darmstadt und Marburg erklären sich
solidarisch mit der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz und dem Bundesverband der Grünen
Jugend und verurteilen die Angriffe, Morddrohungen und Schmähungen von keineswegs
harmlosen "Patriot*innen". Wir unterstützen die Position der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz
sowie anderer Grüne-Jugend-Verbände, zum Verzicht auf ein deutsches Flaggenmeer
aufzurufen. Daher kritisieren wir die Stellungnahme unseres Landesverbandes, der Grünen
Jugend Hessen (GJH), die nicht mit unseren Kreisverbänden abgestimmt wurde und
Beschlüssen der Grünen Jugend Hessen widerspricht.
Aus unserer Sicht ist es eine völlig nachvollziehbare Position, die nationale Kollektividentität,
wie sie bei Fußballgroßereignissen seit 2006 auch durch eine massive Verwendung der
deutschen Flagge hergestellt wird, abzulehnen. Zu Zeiten einer großen internationalen
Sportveranstaltung sind nicht plötzlich alle Probleme vergessen. Nationalstolz führt auch und
gerade zu WM- und EM-Zeiten zu Diskriminierung, rechter Gewalt und Ablehnung von
Menschen, die nicht als "deutsch" angesehen werden. Wir möchten an Studien und
Erkenntnisse erinnern, dass insbesondere WM- und EM-Veranstaltungen der Männer im
Fussball zu sexistischen und rassistischen Vorfällen führen und sich diese häufen.
Nicht jede*r Fußballfan ist gleich ein*e „Patriot*in“ und Fußballspiele lassen sich ganz ohne
das Hochjubeln einer vermeintlichen eigenen Nation und Abwertung anderer genießen.
Insbesondere angesichts der deutschen Geschichte und auch der aufflammenden rassistischen
Gewalt, z.B. gegen Geflüchtetenunterkünfte, sehen wir es allerdings als geboten, vor einer
Beflaggung zu warnen, die äußerlich einer Pegida-Demonstration gleicht.
Die Tatsache, dass eine große Anzahl von Menschen auf eine harmlose Aufforderung der
Grünen Jugend Rheinland-Pfalz mit Morddrohungen und verbaler Gewalt reagiert, bestätigt
die Wahrnehmung der Gefahren, die vom vermeintlichen "Party-Patriotismus" ausgehen.
Deshalb rufen die Kreisverbände Frankfurt, Darmstadt und Marburg-Biedenkopf der Grünen
Jugend alle Fussballfans dazu auf: Feiert rücksichtsvoll und nehmt die Fahnen runter!
Fairplay kennt keine Nation.
Kontakt:
Frankfurt a.M.: Jakob Lindner; jakoblindner@gmx.de
Darmstadt: Julian Haas, Johanna Saary; vorstand@gjda.de
Marburg: Maximilian Walz, Madelaine Stahl; gruenejugend.marburg-biedenkopf@gmx.de

Seiten