Lange geplante, tolle Events abzusagen fällt nicht leicht. Man will sich nicht „verrückt machen“ lassen von Corona, keine Panik schüren – aber wir müssen uns doch eingestehen, dass jede*r von uns auch Verantwortung dafür trägt, nicht zu Überträger*innen zur werden. Als Gesellschaft müssen wir solidarisch handeln und auch auf Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten verzichten, obwohl wir nicht zur Risikogruppe gehören – eben damit wir nicht zum Risiko für Ältere oder Menschen mit Vorerkrankungen werden.

Aus diesem Grund haben wir uns schweren Herzens entschieden, Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit zu verschieben oder in digitale Formate umzuwandeln. Das bedeutet:

  • „Politik im Pub“ wird am heutigen 13.03. NICHT stattfinden.
  • „How to Dezernentin“ am 19.03. wird als TELKO stattfinden. Genauere Infos dazu folgen
  • „Raus aus Rechts – im Spannungsfeld von Wissenschaft, Politik und Praxis“ wird NICHT am 22.03. stattfinden, sondern auf unbestimmte Zeit verschoben.